Lebenskrisen
Bezogen auf mich selbst habe ich lange Zeit gnadenlosen "Raubbau" betrieben, in größeren Abständen immer wieder heftige Rückschläge hinnehmen müssen.
  • Schwere körperliche Erkrankungen (Knochentumor mit 25, Schlaganfall in Folge nicht erkannter Gürtelrose und Beeinträchtigung des Trigeminus halbseitig mit 40, vorübergehend schwere Diabethes in Folge,
  • Beinahebankrott meiner Reederei infolge der Wirtschaftskrise und Zahlungsunfähigkeit unserer Kunden Ende der 90er,
  • Totalverlust meines Eigentums bei schwerem Verkehrsunfall als Beifahrer in unserem UmzugsLKW mit 48) das Scheitern meiner ersten eigenen Familie und die daraus folgenden seelischen Belastungen waren nicht einfach zu verkraften.
Den Stress konnte ich überhaupt nur überstehen, indem ich für mich selbst immer wieder Konzentration, Zentrierung und Methoden gesucht habe, die mir halfen, meine Ausgeglichenheit und eine gesunde Balance zu finden.